Photo-Tour: Ehemaliges Sanatorium

Letztes Wochenende war ich auf einer ganz speziellen Photo-Tour unterwegs. Stell dir vor, die Welt wurde von einem Virus heimgesucht und du und deine Freunde seid die letzten Überlebenden. So hat es sich angefühlt, als wir durch die leer geräumten Zimmer in einem ehemaligen Sanatorium gegangen sind.

Das verlassene Gebäude steht im Wienerwald und wurde 1903/1904 von Hugo Kraus und Arthur Baer gegründet. Natürlich möchte ich euch nicht mit den geschichtlichen Details langweilen und euch eher über das Gefühl schreiben, welches mich während der Tour begleitet hat.

DSC03280

Normalerweise bin ich wirklich kein großer Fan von solchen gruseligen Einrichtungen, aber die Gelegenheit war viel zu einmalig, als dass ich sie nicht wahrnehme. Zusammen mit der Bloggerin Melanie aka „Mitten in Wien„, fabolus_vienna, naikon_ und imx_at (btw alles sehr talentierte Instagrammer und Photographen) packten wir unsere Kameras ein und machten uns auf den Weg in den Wienerwald. In letzter Zeit mache ich solche Ausflüge außerhalb von Wien sehr gerne. Du bekommst nicht nur viel frische Luft, sondern du kannst dich auch mit den Anderen bezüglich Kamera-Tipps austauschen. Mittlerweile habe ich durch Instagram sehr viele Leute persönlich kennengelernt und mit manchen sogar Freundschaften geschlossen 😉 Ich rate euch auch mal eine Photo-Tour mit Freunden zu machen!

DSC03317

Für mich war es schon eine Überwindung überhaupt reinzugehen. Anfangs war es noch leichter, aber je tiefer wir ins Gebäude eingedrungen sind (klein ist es nicht), desto schwieriger wurde es eigentlich für mich. Noch dazu gab es Momente wo ich kurz alleine war und das hat mir wirklich Angst eingejagt. Leute die mich gut kennen wissen, dass ich es nicht lange alleine aushalten würde. Drum hab ich immer darauf geachtet, dass ich ja schön in der Nähe der Anderen bin.

In den Zimmern standen teilweise Einzelbetten oder auch Schreibtische herum. Der Boden war meist mit Glassplittern übersäht, somit mussten wir sehr aufpassen. Die Luft war sehr frisch, drum hat es überhaupt nicht unangenehm gerochen. Um ehrlich zu sein, dachte ich erst, dass es total nach Urin stinken würde. Wenn man durch die Räumlichkeiten geht und sich umschaut, bildet man sich jedes mögliche Szenario ein. Ich habe sogar gehört, dass dort Tiere verletzt bzw. gequält wurden und andere Geschichten. Ich hatte ein mulmiges Gefühl. Schräger wurde es, als wir komische Geräusche hörten. Wir dachten zuerst es würden Schritte sein, als ob andere Menschen im Gebäude wären.

DSC03315

Es stellte sich aber heraus, dass es nur der Wind war. Am Gelände befand sich nämlich noch etwas Schnee und die Tropfen und das knatternde Holz hörten sich sehr wie Schritte an. Mein Herz blieb allerdings für einen kurzen Moment stehen :O

Das Finale unseres Rundgangs war das leerstehende Hallenbad – es war riesig! Wir nutzten die Chance und machten ein paar Rauchfackel-Bilder. So viel Platz nur für uns. Herrlich! Die Burschen hatten ein paar bunte Handrauchfackeln eingesteckt. Ich persönlich fand das sehr cool – ich wollte solche Fotos schon immer mal machen. Danke dafür 😉

DSC03378DSC03493DSC03398DSC03481

Am Weg zum Auto war ich doch etwas erleichtert muss ich ehrlich gestehen. Ich gebe es zu, ich bin ein kleiner Schisser 😀 Aber im Endeffekt bin ich sehr froh, dass ich diese Tour mitgemacht habe. Und ich denke die Fotos sprechen auch für sich oder? Auf meinem zweiten Insta-Account @ziarkophotography könnt ihr auch andere Fotos von mir begutachten.

DSC035522

In nächster Zeit werde ich vermutlich noch ein paar Ausflüge mit der Kamera machen. Wenn ihr wissen wollt was ich so mache, dann folgt mir doch einfach auf Snapchat: @jus_curvy. Die nächste Photo-Tour wird sicher wieder dokumentiert 😛

Was sind eure Ausflugsziele? Vielleicht habt ihr auch einen besonderen Platz der für eine Photo-Tour geeignet ist?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Photo-Tour: Ehemaliges Sanatorium

  1. Solche urbex Bilder sieht man mittlererweile ja zu Hauf auf den Blogs, ich liebe sie und finde sie ungemein spannend. Die Rauchfakelbilder sind toll geworden!
    Ich hätte ja auch wahnsinnig Schiss! Und deswegen bin ich beruhigt, dass es dir auch so geht. Das liest man sonst bei den anderen nämlich nie raus 😀

    LG Angelika

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s