[Rezept]: Bruschetta auf Chia-Weckerl mit frischem Basilikum

Na, schon gegessen? Es ist viel zu heiß und dir fällt nicht ein was du heute essen sollst? Dann habe ich den perfekten Vorschlag für dich! Den Herd anzuschmeißen kommt für mich momentan sowieso nicht in Frage. Da meine Wohnung eh schon so klein ist würde sich die Hitze nur unnötig ansammeln. Also muss etwas her das schnell geht und im besten Fall kalt konsumiert werden kann.

IMG_04012

Bruschetta Brötchen mit fruchtigen Tomatenstückchen und frischem Basilikum eignen sich wahnsinnig gut als leichte Speise im Sommer und gehören zu den italienischen Antipasti – Ich esse es aber auch gerne als Hauptspeise. Es macht satt und liegt nicht schwer im Magen. Wem die klassische Variante zu langweilig ist dem empfehle ich Feta und sogar Prosciutto (falls es ohne Fleisch wirklich nicht geht). Ihr werdet mich jetzt sicher auslachen, aber noch vor 2 Wochen habe ich nie Bruschetta selbst zubereitet. Irgendwie hat sich das nie ergeben – Jetzt aber umso mehr. Man lernt bekanntlich nie aus. Dabei ist Bruschetta das einfachste Gericht ever! Tipp: Reibt die Brötchenränder mit einer frischen, halbierten Knoblauchzehe ein. So schmeckts gleich viel besser – Ich lieeebe Knoblauch! Normalerweise macht man Bruschetta mit Ciabatta-Brot, ich habe allerdings meine geliebten Chia Weckerl vom Hofer verwendet. Leider gehts dann doch nicht ohne Hitze und so muss der Ofen für ein paar Minuten angeschmissen werden, aber wirklich nur kurz.

Zutaten für 1 Person:

  • 1-2 Chia Weckerl
  • 4-5 Tomaten (aus Österreich)
  • 1 Jungzwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Frischer Basilikum
  • 1 EL Olivenöl, Basilikumöl
  • Salz, Pfeffer, (wahlweise) getrocknete italienische Kräuter

IMG_03612

IMG_03272

IMG_03462

Zubereitung:

Zuerst die Tomaten in Stückchen schneiden und in eine kleine Schüssel legen. 5-6 große Basilikumblätter (oder mehr wenn ihr mögt) klein schnipseln und unter die Tomaten mischen. Anschließend die Jungzwiebel in ganz dünne Scheiben schneiden und zu den Tomaten dazugeben. Der Knoblauch wird halbiert und ein Teil davon in kleine Stücke gehackt und zum Tomaten-Zwiebel-Mix hinzugfügt. Diesen mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen und mit jeweils einem Esslöffel Oliven- und Basilikumöl verfeinern. Durch das Öl wird der Geschmack intensiviert und schmeckt gleich etwas interessanter. Solange das Brot vorbereitet wird schon mal den Ofen ein paar Minuten bei 180°C vorheizen und die Schüssel in den Kühlschrank stellen. Halbiert das Weckerl bzw. schneidet euch 4 Stücke vom Ciabatta-Brot runter und reibt den Rand mit einer halbierten Knoblauchzehe ein. Das duftet so gut! Jetzt nur noch das Brot in den Ofen legen und für einen kurzen Moment knusprig braun werden lassen. Nach ein paar Minuten rausnehmen und mit dem Tomaten-Gemisch garnieren. Und fertig ist dein Bruschetta-Brötchen. Am besten gleich essen, sonst saugt sich das Brot mit der Tomatenflüssigkeit voll und ist nicht mehr so knusprig. Buon appetito!

Ich liebe Feta und gebe es in letzter Zeit immer häufiger dazu, schmeckt dann gleich etwas würziger. Habt ihr das so schon mal ausprobiert? Kann ich nur empfehlen!

Ich hoffe euch gefällt meine Bruschetta-Variante und verleiht den ein oder anderen dazu es selbst mal auszuprobieren. Bei der momentanen Hitze könnte ich es jeden Tag essen.

IMG_03162

IMG_03692

Seid ihr auch so große Bruschetta-Fans? Was esst ihr am liebsten im Sommer? Hinterlasst mir doch ein Kommentar, ich würde mich freuen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s