Bin ich als Frau zu direkt?

Es ist Samstag, 23:45 Uhr. Meine Gedanken hindern mich – wieder mal – am Einschlafen. „Du warst beim Assessment Center zu aggressiv und wir haben das Gefühl, dass du kein Teamplayer wärst!“ Keine Ahnung, warum ich an diesen Satz von vor ca. 2,5 Jahren denken muss, aber diese Aussage hat sich seitdem so in mein Hirn gebrannt, dass ich heute immer noch hin und wieder daran denke und ein paar private Zeilen und Gedanken dazu niedertippen wollte.

Ich rolle auf dich zu wie der Fels aus Indiana Jones

Manchmal habe ich das Gefühl, dass meine Art Personen im ersten Moment etwas überfordern könnte. Wenn ich neue Menschen kennenlerne, bin ich anfangs der stille Beobachter bis ich merke, ob ich mich in der Umgebung wohlfühle. Sobald ich mich von den anderen in meiner Art bestätigt fühle, macht es ZACK BUM. Ich bin wie der Fels aus dem Film „Indiana Jones“, der blitzschnell – wie aus dem Nichts – auf den Protagonisten zurollt haha

(c) giphy.com

Muss da wurscht sein

Ich kann mich gut an ein paar Situationen aus meiner Kindheit erinnern und erlebe immer noch oft Aha-Momente. „Stimmt, das war schon damals so“ oder „Ich wollte nie ein Nein akzeptieren“, denke ich mir auf meiner Suche nach dem Grund. „Du hast so eine ich scheiß‘ mir nix-Art.“, sagt mir eine Arbeitskollegin. Es ist schon lustig, wie man von außen wahrgenommen wird. Aber je älter ich werde, desto uninteressanter wird das alles für mich. Ich mag es nicht, mich von anderen in eine Ecke drängen zu lassen. Und du? Tipp: Muss da wurscht sein!

Klappe halten und dumm stellen

Witzigerweise empfinde ich meine direkte Art manchmal als kleine Bürde. In viele Fällen ärgert mich mein Temperament (zb. schnelle Auszucker), speziell als Frau. Andererseits bin ich super stolz darauf. Es ist ein Teufelskreis. Aber: Bestehe auf deine Ansprüche und lass nicht locker. Hartnäckigkeit zahlt sich oft aus. Wieso ist es dann so, dass ich das Gefühl habe, dass gerade diese Eigenschaft bei Frauen als nervig empfunden wird? Wisst ihr was ich meine? Ich hasse nichts mehr als ungerecht behandelt zu werden. Geht es um alltägliche Situationen wie zum Beispiel bürokratische Erledigungen im Magistrat, Reparaturgespräche mit Bauarbeitern oder Diskussionen um einen neuen Handy-Vertrag, so ist es dasselbe. Am besten sich als Frau dumm stellen, zurücklehnen und auf das beste hoffen oder wie? EBEN NICHT! #selbstistdiefrau Genauso ging es mir im Nachhinein vom Assessment Center, von welchem ich am Anfang gesprochen habe – nachdem ich den Grund für die Absage erfahren habe. Fazit: Hätte ich bloß öfter die Klappe gehalten und weniger Interesse am Job gezeigt!* #achtungsarkasmus

(c) giphy.com

Side Note: Zum damaligen Assessment Center gehörte nämlich auch ein kleines Social Media-Quiz (ur cool) dazu. Gezeigt wurde unter anderem ein Bild des Youtubers Casey Neistat und NIEMAND wusste wer er ist oder wie er heißt..NIEMAND..Bei mir klingelten sofort die Alarmglocken. In meinem Hirn schrien alle Justynas ganz laut auf: CASEY NEISTAT, CASEY NEISTAT Es hat nicht einmal 1 Sekunde gedauert. Panisch – die erste sein zu wollen – platzte meine Antwort mit fuchtelnden Händen aus mir raus haha Das ist aber nur ein Bruchteil meines damaligen Auftritts beim wohl interessantesten Assessment Center ever. FYI: Habe den Job damals nicht bekommen. Im Nachhinein bin ich aber auch froh darüber.

Edit: Fun Fact: Ich bespreche jeden Beitrag mit meinem Freund, nachdem dieser fertig ist. Auch weil mich seine Meinung interessiert – heißt aber natürlich nicht, dass ich Absätze wegen ihm ändern würde. Ich schätze seine Meinung einfach sehr. Seine erste Reaktion auf diesen Beitrag: „Da sieht man wieder mal, dass man das Thema „Mann/Frau“ in unserer Gesellschaft immer noch so offensichtlich ansprechen muss (er bezieht sich auf den Titel). Ich hätte ja auch einfach „Bin ich zu direkt?“ schreiben können…

*Dann hätte ich aber nicht meine lieben Kolleginnen kennen gelernt ❤️ #teamplayeraf

(c) giphy.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s