5 Dinge, die Plus Size Mädels kennen

Seitdem ich mich zurückerinnern kann, war ich schon immer ein kleines Dickerchen – Vielleicht habe ich deswegen kein Problem mit meiner Figur bzw. meinen „Problemstellen“ oder mit mir selbst. Erst vor ein paar Tagen war ich wieder auf der Mariahilfer unterwegs und habe ein bisschen gebummelt. Ich fand mich also in einer Umkleidekabine wieder und habe ein paar Sachen anprobiert. Wie wir alle wissen, sind die Kabinen nicht gerade weit voneinander entfernt und so hatte ich das große Vergnügen ein Gespräch zwischen zwei Mädels (schätzungsweise 13 Jahre alt) mitzubekommen – es war so unterhaltsam, besser als jede Serie! Sagt die eine zur Freundin: „Sehe ich eh nicht fett in dieser Jeans aus? Ist das überhaupt eine Jeans oder Jeggins? Die ist so eng und lässt meine Beine so dick aussehen. Schau ich nicht zu fett aus? Ich bin sooo fett!“ Ich musste mich wirklich zuammenreißen und aufpassen, dass ich nicht vor Lachen platze  😛 In diesem Moment habe ich versucht mich zurückzuerinnern und mich gefragt wie ich mit 13 drauf war. Damals war mir mein Aussehen noch nicht so wichtig, eher dass mein Discman die Busfahrt zur Schule aushält und nicht bei jedem Rucken hängen bleibt oder mir die Batterie stirbt. Oh memories! Ich war außerdem Team Eastpak 😀 Ihr?

Jedenfalls wie ich die Kabine verlassen habe, konnte ich einen Blick auf die Mädels werfen und ich war schockiert wie schlank die beiden waren. Am liebsten hätte ich sie am Arm gepackt und ihnen gesagt, dass sie sich nicht so den Kopf über ihr Gewicht zerbrechen sollten. Dass Filme, Serien, Zeitschriften, Werbungen, die Gesellschaft, etc uns (noch) vorschreiben wie wir auszusehen haben, um im Leben erfolgreich oder einfach hübsch zu sein. Glücklicherweise gibt es mittlerweile tolle und authentische Kampagnen, Models, Stars etc, die auf das Problem aufmerksam machen und dagegen ankämpfen.

Passend zum Thema möchte ich euch ein körperpositives Remake von Beyoncés Track „Flawless“ zeigen (welches ich im Internet gefunden habe), welches Tess Munster zusammen mit zwei anderen Mädels gemacht hat – Unter dem Motto #everybodyisflawless

Hier aber nun meine Aufzählung mit 5 Dingen, die Plus Size Mädels kennen:

1. Du kannst essen was du willst

Ich muss in einem Restaurant nicht lange überlegen, ob ich einen Salat oder eine leckere Pasta oder ein Steak nehme. Das schlechte Gewissen kann sich wen anderen suchen – ich esse das, worauf ich Lust habe  😉 Der Hashtag #cheatday war gestern, heute heißts: #everydayischeatday

2. Mir ist immer warm!

Klar, wenn man mehr auf den Hüften hat, dann schwitzt man auch schneller oder mehr. Trotzdem ist mir immer warm. Ich verstehe nicht wie Menschen an kühleren Sommertagen mit 20°C gleich zur Winterjacke greifen – Kein Scherz, habe ich in den letzten Wochen oft genug in der Stadt gesehen.

3. Meine Spanx ist mein bester Freund

Diesen Sommer habe ich ein „Kleidungsstück“ besonders lieben gelernt und zwar meine Spanx aka Shapewear aka Omaschlüpfer! Halleluja, ein Lebensretter! Der Bauch wird eingesaugt und macht eine noch schönere Taille. Noch dazu erspart er dir die Schmerzen zwischen den Oberschenkeln, wenn du mal wieder ein Kleid tragen möchtest  😉 Gern geschehen!

 

shapewear_ca
Screenshot (c) C&A

4. Contour the shit out of your face

Natürlich will ich niemandem sagen was er/sie zu tun hat, aber Contouring gehört schon lange zu meiner Makeup-Routine. Besonders Personen mit einem eher runden Gesicht (wie ich) und leichtem Doppelkinn tun sich einen Gefallen damit, glaubt mir. It’s a whole new world! Ich liebe Nikkietutorials und ihren super witzigen Humor, drum seht hier was so alles mit Makeup möglich ist. Ps: Sie hat auch eher ein Mondgesicht und erstaunt mich jedes Mal, wenn ich sie dann geschminkt sehe!

5. Mein Busen ist zu groß!

Ich weiß, ich weiß. Eigentlich sollte ich nicht meckern und mich über meinen großen Vorbau freuen, aber es ist wirklich furchtbar wenn du auf der Suche nach einem passenden BH bist, der auch noch schön aussehen soll. Von Sport machen will ich erst gar nicht anfangen und egal was du an hast, der Busen sieht immer „anstößig“ aus. Aber hey, when life gives you lemons und so  😛

Mach dich selbst nicht zu sehr fertig und überlege dir einfach was du für dich selbst am Besten hälst. Wenn du abnehmen willst und dabei auf deine Gesundheit achtest, dann ist das auch in Ordnung so – Aber tu es für dich und nicht, weil die Welt uns zu verstehen gibt, dass du Größe 36 tragen solltest  😉 #celebratemysize

Wie gefällt euch dieser Blogpost? Habt ihr euch mit den Punkten auch etwas identifizieren können?

Advertisements

7 Gedanken zu “5 Dinge, die Plus Size Mädels kennen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s