WARUM ICH LIEBER KURVIG BIN UND NICHT ABNEHMEN MÖCHTE

„Wenn du dick bist kannst du das nicht machen.“ Wow wie eingeschränkt kann ein einzelner Mensch bloß denken? Früher wurde mir hin und wieder gesagt: „Nimm jetzt ab. Wenn du älter bist kannst du das nicht mehr.“ Wer sagt das? Der Arzt oder die Gesellschaft? Ich denke es ist eher eine Einstellungssache. Habe ich momentan aber sowieso nicht vor.

Ich weiß schon, dass die letzten Zeilen vereinfacht ausgedrückt wurden. Aber was ich partout nicht ausstehen kann ist wenn dir jemand wirklich erzählen will, dass du etwas nicht tun kannst. Vor allem wenn du dabei auf dein Körpergewicht reduziert wirst. [Lest einen ähnlichen Beitrag von mir „Sätze, die Plus Size Ladies nicht mehr hören können„] Ich stehe zu meinen Kurven und sie stehen zu mir. Ich bin lieber wie eine Birne geformt als eine Kleidergröße 36 zu tragen. Dieser ständige Stress etwas nicht essen zu dürfen und auf Kalorien zu achten würde mich fertig machen. (Natürlich existiert auch das Gegenteil) Noch vor über einem Jahr habe ich das Wort „Cheatday“ gerne mal in Gesprächen oder auf Social Media verwendet. Heute finde ich es total lächerlich. Ich frage mich warum ich es dann getan habe und mich selbst quasi so bloß gestellt habe. Du solltest essen können wann & was du willst und nicht weil zum Beispiel ein Wochenende bevor steht. DIE AUSREDE SCHLECHTHIN um zwei Tage in Sünde leben zu dürfen.

DSC001112

Kurvig ist das neue Size Zero

Vor ein paar Tagen hatte ich eine sehr interessante Unterhaltung mit Freundinnen über Bodypositivity, Übergewicht, Gesundheit und generell Plus Size. By the way die Mädels halten nicht viel von Size Zero und stehen auch zu ihren Kurven *zwinkerzwinker* Ich liebe solche Unterhaltungen – Ich lerne oft so viel von anderen. Vier sehr unterschiedliche Frauen mit teils ähnlichen und teils unterschiedlichen Meinungen die bei gutem Essen ihren Senf dazu geben. Apropos Essen. Das ist auch so ein Thema. Essen in Maßen oder? Hmmm naja wenn ich aber Lust auf eine ganze Tafel Schokolade habe wird mich in meinem Fall niemand abhalten können. Außer mein Freund und ich glaube er möchte sich in Zeiten des PMS nicht in die Höhle der Löwin wagen if you know what i mean!

„Wir sind so sozialisiert“

„Frauen müssen hübsch und schlank sein um erfolgreich zu sein.“ sagte eine der drei Freundinnen mit so einem augenrollenden Blick, dass ihr fast die Augäpfel aus dem Gesicht sprangen. Oft habe ich das Gefühl, dass wir bzw. ältere Generationen schon so sehr von der Gesellschaft, Frauenmagazinen, Industrie etc. manipuliert sind, dass wir gewisse Frauenthemen so hinnehmen. Punkt. Aus. Ende. „Wir sind so sozialisiert“ betont die zweite Freundin und hilft mir während meiner Aussage auf die Sprünge. Genau das wollte ich auch sagen – Wir sind so sozialisiert! Deswegen bin ich auch dafür (und da bin ich zum Glück nicht die einzige), dass wir mehr hinterfragen und uns nicht einfach so mit manchen Sachen abfinden. Es muss auch viel mehr darüber geredet und gezeigt werden, dass diese altmodische Sichtweise niemanden mehr interessiert. Während unserer Frauenrunde beim Italiener hakte ich ein, dass dieses Bewusstsein schon bei der Erziehung (sprich in der Kinderstube) mitgegeben werden sollte. Das soziale Umfeld und die Schule, all das trägt – meiner Meinung – stark dazu bei wie sich ein Mensch entwickelt und welches Bewusstsein er/sie bildet. Klar, ist man noch dazu von einer anderen Nation kommen die kulturellen Unterschiede/Werte hinzu. „Werte“ ist für mich fast schon ein unangenehmes Wort. Ich kann nicht erklären warum, es ist einfach so.

DSC001032

Ich wünsche mir mehr Aufklärung, Transparenz und dass mehr hinterfragt wird. Ich bin lieber kurvig & wie eine Birne geformt, als ständig unter Diätstress zu stehen nur weil Bikini Body-Season vor der Tür steht. Auch so ein Wort, Bikini Body (-_-)

DSC001092

DSC001222

DSC001152DSC001072

Fotos: Maximilian Ploderer

Details:

T-Shirt: H&M (Große Größen)

Bleistiftrock: H&M (Basics)

Schuhe: Deichmann (Habe sie im Shop im Sale in Gr 41 gefunden)

Lippenstift: Maybelline Color Sensational Creamy Mattes Lippenstift in „Magnetic Magenta“ bei Bipa

Wie steht ihr zum Thema Abnehmen? Seid ihr lieber so wie ihr seid oder wärt ihr lieber ein Size Zero Model?

Advertisements

11 Gedanken zu “WARUM ICH LIEBER KURVIG BIN UND NICHT ABNEHMEN MÖCHTE

  1. Wirklich toller Beitrag und du hast so unglaublich recht! Ich war damals schwer Magersüchtig und weiß wie dieses ganze Size Zero zeug gefährdend werden kann vor allem für Mädels im Jugendalter. Auf Instagram sieht man nur noch perfekte und durchtrainierte Body das man denkt es bildet die Standardnorm. Umso mehr bin ich glücklicher dass auch mehr Curvy Mädels auf social media zu sehen sind, was ich einfach toll finde! ❤❤

    Gefällt 1 Person

  2. Du hast absolut recht und ich bin so froh, dass es inzwischen so viele Frauen in der Öffentlichkeit gibt wie dich. Ich habe zwei kleine Töchter und ich möchte den beiden einen so langen Weg zu sich selbst, wie ich ihn hinter mir habe, sehr gern ersparen. Ich versuche ihnen konsequent vorzuleben, dass niemand „perfekt“ sein muss, was auch immer das heißen soll. Und das wir alle genau so wie wir sind liebenswert sind, und nicht erst, wenn wir statt Schokolade dreimal am Tag Salat essen. Ich habe gerade einen ähnlichen Gastbeitrag geschrieben, der meinen Weg beschreibt. https://sonjaschreibt.com/2018/01/15/gastgebloggt-mein-korper-und-ich/ Ganz liebe Grüße von mir! Bleib so wie du bist! Was ihr Plus Size Blogger macht, ist so so wichtig, gerade für die jüngeren Mädels! ❤

    Gefällt 1 Person

  3. Eine Frau muss sich nicht über ihre Bodymaße definieren. Eine Frau ist so viel mehr als nur ‚schön anzusehen‘.
    Wer Zufriedenheit ausstrahlt, wirkt soviel positiver. Und trägt das auch nach Außen hin.
    Ich mag Menschen, die sich ihrer Selbst bewusst sind.

    Alles Liebe dir 😘
    Juliet
    http://www.withjuliet.com

    Gefällt 1 Person

  4. Ich wäre nicht gerne Size Zero, aber hätte gerne meine 42/44 zurück, weil mein Körper einfach definierter war. Ich mag es lieber kurvig…und gebe dir vollkommen recht, dass vieles mit Sozialisierung zu tun hat, ob du mit deinem Körper in welcher Grösse auch immer zufrieden bist….Es hängt einfach viel von deinem Aufwachsen und dem Umfeld ab. Meine Tochter hatte schwere Akne und stand dazu, sie versteckte es nicht hinter vielen Schichten Make-up, aber es war ein harter Weg….ähnlich sehe ich es bei Plus-Size…

    Gefällt 1 Person

    • Danke liebe Marina für dein Kommentar und entschuldige bitte die späte Antwort! Dass du deine 42/44 gerne zurück hättest versteh ich natürlich total 😉 Da kannst du richtig stolz auf deine Tochter sein und somit auf dich. Die Art und Weise wie Menschen von sich denken und mit sich umgehen hängt viel von der Erziehung ab tät ich meinen 😉 LG Justyna

      Gefällt mir

  5. Grundsätzlich finde ich es gut, dass jeder selbst wissen sollte, was einem passt oder gefällt und das auch so (aus)lebt.
    Allerdings muss ich einen Punkt in deinem Artikel kritisieren: jede Frau, die Größe 36 trägt, achtet darauf, was sie isst und zählt die Kalorien?! Oh nein! Da hört man schon ein bisschen Sarkasmus dahinter bzw. wenn man es sehr streng nimmt, fast ein bisschen Abfälligkeit – wenn man weiter geht, vielleicht doch etwas Neid. Je nachdem mit welchem Ohr man die Dinge hört bzw. mit welchen Augen man sie liest.
    Man kann auch Größe 36 tragen und trotzdem genießen. Zu jeder Tageszeit und auch an jedem Wochentag. Irgendwo werden Unterschiede in der Ernährung zwischen Menschen mit Größe 42+ und Menschen mit Größe 36+ schon liegen (manchmal ist’s auch einfach nur eine Frage des Stoffwechsels), aber ich finde es nicht so fair, alle über einen Kamm zu scheren – weder die einen, noch die andren.
    Und wenn du nicht möchtest, dass man dich für etwas verurteilt, was vielleicht gar nicht so ist, dann tu du es auch nicht. Hm?!

    Gefällt 1 Person

    • Danke für dein Kommentar! Natürlich wollte ich mit der Größe 36 nur ein Beispiel geben, ich hatte davor vlt ein „zb“ angeben sollen. Wie gesagt ist dieser Text nur meine persönliche Meinung welche aus meinen Erfahrungen, meinem Blickwinkel und dem was durch die Gesellschaft nach außen dringt und präsentiert wird besteht. Ich möchte hier natürlich niemanden bodyshamen! Das ist nicht meine Intention 😉 liebe Grüße Justyna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s